Klasse 2a Schuljahr 2017/18


Projekt: "Die Schule rollt"

Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017 machte „Die Schule rollt“ Station in Dienheim. Wir erhielten einen Einblick in die Bewegungsmöglichkeiten mit dem Rollstuhl, zum Beispiel: Wie kann ich mich mit dem Rollstuhl vorwärts bewegen, nach rechts oder links drehen oder sofort abbremsen. Somit konnten wir uns einmal in die Situation von Menschen mit einer Beeinträchtigung hineinversetzen und lernten, mit welchen Hürden Menschen im Rollstuhl täglich zu kämpfen haben.  Im Rahmen eines aufgebauten Parcours konnten wir mit dem Rollstuhl hautnah erfahren, wie schwierig es ist, über ein Kopfsteinpflaster zu fahren oder eine kleine Steigung zu bewältigen.  Das Team vom TV Laubenheim hat uns alle begeistert und wir haben sehr viel Neues gelernt. Vielen Dank!


Klassen-Grillfest

Grillfest am 30. August 2017

Trotz schlechter Vorhersagen hatten wir Glück mit dem Wetter und konnten am 30. August ab 17 Uhr unser Grillfest starten.
Herr Roth erklärte sich bereit, das Grillgut für alle aufzulegen und die Familien brachten leckere Salate, Nachtische und Kuchen fürs Buffet mit.

Auch Helens 7. Geburtstag wurde gebührend gefeiert mit einem selbstgebackenen Kuchen von Frau Rübe und einem Geburtstagslied, gesungen von allen Kindern und Eltern.
Wir führten nochmals das lustige Theaterstück „Hühnerlulu“ auf und sangen anschließend ein englisches Lied: „I´m Danny! I`m Daisy!“ vor, das uns so gut gefiel.
Es war ein gelungener Abend und allen hat das Grillfest gut gefallen!


Klasse 1a Schuljahr 2016/17


Gesundes Klassenfrühstück mit Klaro

Unser gesundes Klassenfrühstück mit Klaro

Am 29. Juni 2017 bereiteten wir gemeinsam unser gesundes Klassenfrühstück mit Klaro zu.
Es gab Frischkäse, Käsewürfel, Paprika- und Karottensticks, Cocktailtomaten, Oliven, Gurkenscheiben,
frische Kräuter aus Familie Rübes Garten, Trauben, Bananenstücke, Himbeeren und Brotscheiben….
Aus den Zutaten zauberten wir lustige Brotgesichter und steckten beispielsweise Trauben, Käsewürfel und Gurkenscheiben abwechselnd auf Schaschlikspieße. Nachdem wir alle den Tisch liebevoll mit Geschirr, einer Tischdecke, Kerzen und Servietten gedeckt hatten, genossen wir unser gesundes und überaus leckeres Frühstück.
Es hat allen sehr gut geschmeckt!


Lesenacht

Unsere Lesenacht im 1. Schuljahr am 22. Juni 2017

Ausgerechnet am bisher heißesten Tag des Jahres fand unsere Lesenacht statt.
Wir trafen uns um 19 Uhr und verteilten zunächst unsere Schlafsäcke in unserem Klassensaal. Anschließend halfen wir bei der Zubereitung des Abendessens. Es gab leckere Hot Dogs und zum Nachtisch ein Eis.
Bis etwa 23 Uhr durften wir in unseren Lieblingsbüchern schmökern.
Am nächsten Morgen brachte uns Herr Berg zum Frühstück frische Brötchen, die wir hungrig verzehrten.
Allen hat die Lesenacht sehr gut gefallen!


Ostern!

Vor den Osterferien backten wir leckere Osterhäschen aus Mürbeteig
und verzierten diese mit Zuckerschrift und Schokolinsen sowie mit Zuckerguss.
Zudem gestalteten wir bunte Osterkarten und kleine Häschen mit einem Wollpompon.
Alle Schüler gaben sich große Mühe und waren mit Eifer dabei.


So feiern wir Geburtstag!


Besuch vom Zahnarzt

Am 9. Februar 2017 besuchte uns der Zahnarzt Dr. Thiede (Vater einer Schülerin unserer Klasse)
und demonstrierte die Zahnputzmethode nach KAI (Kauflächen-Außenflächen-Innenflächen).
Eine Woche zuvor übten wir schon fleißig das Zähneputzen am großen Zahnmodell und alle Kinder
erhielten für das erfolgreiche Reinigen der Zähne eine Urkunde.
Anschließend sortierten wir nachgebildete Nahrungsmittel auf ein grünes Tuch (gesund) und auf
ein rotes Tuch (ungesund). Alle Schüler waren in der Lage, zahnfreundliche und weniger zahnfreundliche
Nahrungsmittel zu unterscheiden. Einige Lebensmittel, wie Zitrone, Banane oder ein Grillhähnchen
gehörten sowohl zu den gesunden als auch zu den ungesunden Lebensmitteln und wurden in die Mitte gelegt.
Nun folgte ein Versuch: Wie viel Würfelzucker sind in einer Tüte Gummibärchen versteckt?
Ein kleines Päckchen Gummibärchen (50 g) enthält 37 Gramm Zucker. Das sind etwa 15 Stück Würfelzucker!!!
Vom Ergebnis waren die meisten Schüler sehr überrascht.
Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Zahnbürste, Zahnpasta und eine Broschüre zur richtigen Zahnpflege.
Vielen Dank an Herrn Dr. Thiede für die lehrreiche Unterrichtsstunde!

 

Im Mainzer Staatstheater

„Der Kleine und das Biest“

Am Montag, den 23. Januar besuchten wir mit unserer Parallelklasse das Theaterstück:
„Der Kleine und das Biest“ im Mainzer Staatstheater.

Zum Inhalt des Stückes:
Nach der Bilderbuchvorlage von Marcus Sauermann und Uwe Heidschötter wird die Geschichte des Kleinen erzählt, dessen Eltern sich oft streiten, sich trennen und sich dabei in Biester verwandeln. Mal ist das praktisch, weil Biester dem Kleinen nicht ständig etwas verbieten, mal sind sie aber auch sehr traurig. Als der Kleine sich schon fast an die ‚Verbiesterung‘ gewöhnt hat, beginnen die beiden wieder, zu seinen Eltern zu werden. Nun gibt es häufiger Gemüse zum Mittagessen, aber sie sind fröhlicher und haben einen Weg gefunden, Eltern zu bleiben ohne wieder zusammenzuziehen.

Und das meinen die Kinder:

- Der Kleine und das Biest: Die Eltern haben sich gestritten und getrennt.
  Sie haben sich in Biester verwandelt.

- Das Theaterstück heißt: „Der Kleine und das Biest“. Es hat mir gut gefallen.
  Ich wurde gescannt. Auf meiner Jacke stand: „Sportfreunde Dienheim 1927 e.V.

- Das Theater war sehr schön.
  Am besten hat mir gefallen, als sich die Eltern in Biester verwandelt  haben.

- Das Staatstheater war mit der Klasse dieses Mal sehr schön.
  Ohne Mama und Papa, nur die 1a und die 1b.

- Mir hat das Theater: „Der Kleine und das Biest“ gut gefallen. Es war ein schönes Stück.
  Wir sind mit dem Zug gefahren.

- Ich fand schön, als die Familie am Tisch saß.

- Ich fand es schön, als die Familie zusammengesessen hat und als sie auf dem unbekannten
  Planeten war.

- Ich fand lustig, als der Kleine aus der Tiefkühltruhe abgeholt werden möchte und die
  Verkäuferin sagt:  „Macht ihr euch einen Männerabend mit Pizza und Eis?“.

- Ich fand witzig, als der Vater auf die Leiter geht und Konfetti streut.

- Das Schönste am Theater fand ich, als ein Mitschüler von den Schauspielern gescannt
  wurde und daraufhin alle Kinder gelacht haben. Und als der Papa und der Sohn einkaufen
  waren.


Schneevergnügen im Januar 2017

Juhu! Es schneit!
Wir nutzten den frischgefallenen Schnee zum Schlittenfahren gemeinsam mit unserer Parallelklasse 1b.


Nikolausüberraschung

"Am 6. Dezember wurden wir reichlich beschenkt! DANKESCHÖN!"


Besuch des Weihnachtsmärchens

„Am 29. November 2016 besuchten wir mit der Klasse 1b das
Weihnachtsmärchen: „Die Jagd nach den verschwundenen Farben“.

In dem Theaterstück der Mainzer Kammerspiele ging es um folgende Geschichte:
Frida will Malerin werden. So wie Herr Hieronymus. Begeistert malt sie ein Bild nach dem anderen. Aber alle ihre Bilder sind grau. So wie die Welt, in der sie lebt. Eines Tages entdeckt Frida in einem alten Buch den Rest einer knalligen Farbe. Aber Herr Hieronymus nimmt ihr das Buch weg und verbietet ihr, nach den Farben zu suchen. Doch jetzt ist Fridas Neugier geweckt.
Zum Glück erscheint rechtzeitig der seltsame Vincent van Klecks! Der Meister aller Farben! Er weiß, wie man sie in die graue Welt zurückholen kann. Mit seiner Hilfe werden aus den Bildern Pforten, die Frida in ferne Länder führen. Auf der Jagd nach den verschwundenen Farben begegnen sie den singenden Menschen im Land der ewigen Sonne, sie befreien zwei Königskinder und treiben auf hoher See. Und überall, selbst auf dem Ozean, schließen sie Freundschaft mit wirklich ungewöhnlichen Wesen.
Ob es ihnen gelingt, die Farben zurück in ihre Welt zu bringen, damit das Leben für alle wieder bunt und farbenfroh wird?

Allen Kindern hat das Theater sehr gut gefallen und besonders spannend fanden wir die Hinterbühnenführung sowie die Gespräche mit den Schauspielern.“


Basteln für den Weihnachtsmarkt

Für den Weihnachtsmarkt in Dienheim bastelten wir sehr leckere Kekshäuschen.

 

Ferienerlebnisse

Unsere Erlebnisse in den Herbstferien.