Brandschutztag am 24.10.2016

Ach, wer hätte das gedacht,
was die Feuerwehr so macht.
RETTEN - BERGEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN
sie kann wirklich jeden schützen.

Gedichtet von Justus und Lukas (4. Klasse)

 

Am 24. Oktober kamen fünf Feuerwehrmänner der freiwilligen Feuerwehr Dienheim in die Grundschule zur Brandschutzerziehung. In einem kurzen Vorgespräch wurden die Gruppen aufgeteilt, als plötzlich ein wirklicher Alarm eintraf und die fünf Männer nochmals kurz zu einem Einsatz ausrücken mussten.

Leicht verspätet startete der Brandschutztag für die Grundschüler, die schon ganz neugierig die verschiedenen Stationen auf dem Schulhof von den Klassenzimmern aus beobachtet hatten und für die Schlaufüchse aus der Kita Klawitterland.

Herr Rübe erklärte alles rund um das Feuerwehrauto, die Kinder durften die Strahlrohre und die passenden B- und C-Schläuche dazu anfassen.

Herr Hußmann vermittelte den Kindern, wie wichtig es ist, mit einem unabhängigen Generator am Einsatzort Licht für die Einsatzkräfte zu schaffen. Anschließend durften alle Kinder mit einem Schlauch und einer Kübelspritze ein kleines Holzhaus nassspritzen.

Herr Kühn zeigte den Schülern die richtige Feuerwehrausrüstung, die ein Feuerwehrmann beim Einsatz tragen muss, sowie die Ausrüstung eines Atemschutzträgers. Die Kinder probierten danach die Notfallmasken auf.

Bei Herrn Herte lernten die Kinder welche drei Bedingungen vorliegen müssen, damit ein Feuer entstehen kann: Sauerstoff, Zündtemperatur und das brennbare Material. Außerdem erklärte er die Funktion des Feuerlöschers und wie die Feuerwehr auf der Straße an Wasser kommt, nämlich aus den Hydranten und wie man diese mit Hilfe der Schilder finden kann.

Herr Luy übte gemeinsam mit den Kindern, wie man einen richtigen Notruf absetzt, dazu riefen die Kinder mit einem Telefon bei dem Feuerwehrmann Herr Hußmann an, der den Kindern weitere Hinweise zum richtigen Verhalten gab.

Ein Film zur Brandschutzerziehung und das Basteln eines Papierfeuerwehrautos rundete den Vormittag ab, der allen Kindern sehr gut gefiel.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die fünf Männer der freiwilligen Feuerwehr Dienheim, die mit  viel Engagement den Kindern dieses wichtige Thema Brandschutz und die Aufgaben der Feuerwehr näher gebracht haben.

Die Schulgemeinschaft der Falkenberg Grundschule

 

Texte von Schülern der 4. Klasse

Die Feuerwehr

Am 24.10.2016 war die Feuerwehr da. Herr Kühn hat der 4. Klasse die Ausrüstung der Feuerwehr erklärt. Herr  Rübe hat uns die Feuerwehrautos erklärt. Am Ende durften wir mit der Wasserpunpe ein Haus bespritzen. Es war schön!

Vielen Dank Feuerwehr!
Lena

Die Feuerwehr

Am 24.20.16 kam die Feuerwehr. Herr Kühn zeigte der 4. Klasse die Ausrüstung, die man im Einsatz trägt, z.B. die Stiefel oder den Helm usw.. Anschließend gingen wir raus, dort erklärte Herr Rübe da Feuerwehrauto, es war sehr spannend. Zum Schluss durften wir ein kleines Holzhaus löschen.

Es war toll, vielen Dank an die Feuerwehr.
Liebe Grüße Assia

Dienheimer Feuerwehr

Heute Morgen um 9.31 Uhr kam die Dienheimer Feuerwehr zu uns in die Schule.
Frank erklärte uns viel über die Ausrüstung der Feurewehr
Von Markus lernten wir viel über die Feuerwehrautos.
Bei Stefan durften wir mit einem Schlauch auf ein Holzhaus spritzen.